Reisetipps

Costa Rica

Praktische Tipps von A-Z

Andere Länder, andere Sitten gilt besonders für Costa Rica. Mit den Sunny Cars Tipps aus dem Costa Rica Reiseführer erleben Sie im Urlaub das Beste und sind bestens auf alle Situationen vorbereitet.

Alkohol

Alkoholerwerb und -konsum sind in Costa Rica in aller Regel kein Problem. Das Trinken alkoholischer Getränke in der Öffentlichkeit ist erlaubt. Für Autofahrer gilt laut Costa Rica Reiseführer allerdings die 0,0-Promille-Grenze! Costaricanisches Cerveza (Bier) und einheimischer Rum sowie Kaffeelikör sind eine Kostprobe wert.

Costa Rica Essen

Costa Rica Essen

In Costa Rica Essen gehen kann man in den meisten Restaurants von Mittag bis Mitternacht, oft mit einer Pause zwischen 15 und 18 Uhr. Viele Restaurants schließen zudem sonntags oder montags. Beim Bezahlen sollte man auf keinen Fall die Kreditkarte aus der Hand geben bzw. aus den Augen lassen, um Missbrauch auszuschließen.

Costa Rica Kriminalität

Die Costa Rica Sicherheit ist zwar relativ gewährleistet. Als unsicher gelten jedoch die Busbahnhöfe und einige Stadtviertel von San José, wo es nicht nur zu Diebstählen, sondern – besonders nachts – zu Überfällen kommen kann. Vorsicht ist auch an der Krokodilbrücke am Rio Tárcoles geboten sowie in der Gegend von Limón (Cahuita, Puerto Viejo) und auf den Zufahrtsstraßen zum Flughafen. Mietwagen nur auf umzäunten, bewachten Parkplätzen abstellen wegen allgemein erhöhter Aufbruchgefahr. Bei Busfahrten Tagesrucksack und Gepäck nie aus den Augen lassen. Auf Schmuck zugunsten der Sicherheit in Costa Rica verzichten. Taschendiebe suchen Beute vor allem bei Touristen, in Großstädten, Touristenzentren und in größeren Orten entlang der Karibikküste, in San José in und um den Coca-Cola-Busbahnhof, in den Straßen nördlich des Parque Central und im Rotlicht-Viertel. Man sollte Kopien der Reisedokumente und der Kreditkarte separat aufbewahren, die Nummern der Traveller-Cheques zugunsten der Costa Rica Sicherheit separat notieren und Hotelsafes nutzen.

Einen Mietwagen sollte man vor Übernahme kritisch prüfen, Dellen dokumentieren – und ihn unterwegs nie verlassen oder parken, solange sich noch Gepäck im Fahrzeug befindet wenn man in Costa Rica Kriminalität vermeiden möchte. Potentielle Gefahren stellen Hurrikane, Erdbeben und Vulkanausbrüche dar. Dschungelwanderer sollten auf Giftschlangen achten – es gibt 15 potentiell tödlich-giftige Arten, am gefährlichsten sind Lanzenotter (Toboba de Pestaña) und Stumme Klapperschlange. „Schlangenbiss-Sets“ sind nutzlos. Die Notrufnummer der Touristenpolizei ist 911(auch englischsprachig).

Costa Rica Preise

Costa Rica Preise

Die Costa Rica Preise liegen deutlich unter denen in Mitteleuropa, ausgenommen Leistungen, die speziell für Touristen angeboten werden (Hotelrestaurants, Touren etc.). Wer in einheimischen Lokalen isst, mit öffentlichen Bussen fährt und sich mit einfachen Unterkünften begnügt, kann in Costa Rica relativ günstig Urlaub machen.

Einkaufen

Besonderen Spaß macht das Einkaufen auf dem Mercado Central in San José. In zahlreichen anderen Städten und Dörfern gibt es Mercados unter freiem Himmel, oft auch einen Wochenmarkt. Souvenirs kann man an vielen Stellen in San José (z. B. Kunsthandwerkermarkt bei der Plaza de la Democracia), aber auch in Sarchí, nordwestlich von Alajuela, erwerben, wo sich viele Geschäfte auf Kunsthandwerk spezialisiert haben. Zeitschriften, Magazine, Bücher und Landkarten erhält man am besten bei „7th Street Books“ (Calle 7, Av. C.-1, Tel. 2256-8251) sowie in der Librería Lehmann oder der Librería Universal in San José.

Feste und Feiertage Costa Rica

Feste und Feiertage Costa Rica
JanuarMitte des Monats feiern die Einwohner von Santa Cruz, Guanacaste, ihr jährliches Volksfest mit Stierkämpfen und Volksbelustigungen; gleichzeitig wird ein Tennisturnier um die Copa del Café ausgetragen.
1. Januar Neujahrstag.
Februar Fiesta de los Diablitos in Boruca; Agrarmesse mit Stierkämpfen und Musik in San Isidro de El General.
März Wallfahrt nach Ujarrás; Wallfahrt mit Ochsenkarren (Día del Boyero) am 2. Sonntag des Monats in Escazú; Marathonlauf in San José (Carrera de la Paz); Nationale Orchideenschau in San José.
19. März Día de San José (Josephstag); Patron der Landeshauptstadt.
Karwoche/Semana Santa und Ostern heilige Woche; gefeiert wird mit Prozessionen und Spektakel von Gründonnerstag an.
11. April Día de Juan Santamaría; mit Festakten und Trubel wird des Nationalhelden aus der Schlacht von Santa Rosa gedacht.
01. Mai Tag der Arbeit.
17. Mai Carrera de San Juan (Marathonlauf bei Cartago).
29.Juni Día de San Pedro y San Pablo; kirchlicher Feiertag zu Ehren von Sankt Peter und Paul.
16. Juli In Puntarenas feiert man am 16. Juli Santa María, die Schutzheilige des Meeres, mit einer Prozession geschmückter Fischerboote und anschließendem Karneval.
25.Juli Jahrestag der Annexion der Provinz Guanacaste durch Costa Rica; wird vor allem in Form von ländlichen Festen zelebriert.
August Afro-costaricanische Kulturwoche; Konzerte, Vorträge, Shows.
02. August Virgen de los Angeles; kirchlicher Feiertag zu Ehren der „Hl. Jungfrau von den Engeln“, der Schutzheiligen des Landes.
31. August. Fest des San Ramón in San Ramón; Internationales Musikfestival in San José.
15. Semtember Unabhängigkeitstag; Paraden und Feierlichkeiten.
Oktober Am 12. Oktober beginnt der lebhaft gefeierte Carnaval in Puerto Limón und die Fiesta del Maíz in Upala.
12. Oktober Día de las Culturas („Tag der Kulturen“); Gedenktag der Entdeckung Amerikas durch Kolumbus.
November Kaffeepflückwettbewerbe im Hochland. und internationale Surf-Turniere.
02. November landesweit lebhafter Besuch der Friedhöfe.
8. Dezember Día de la Pólvora, im ganzen Land Feuerwerk. Am gleichen Tag Fiesta de los Negritos in Boruca mit traditionellen Tänzen.
8. Dezember Immaculada Concepcíon de la Virgen María; Fest der Unbefleckten Empfängnis der Jungfrau Maria, kirchlicher Feiertag.
12. Dezember In Nicoya indianisch geprägte Prozession anlässlich des Día de la Yeguita, des sogenannten Tags der „kleinen Stute“.
Mitte Dezember Lichterfest mit großem Umzug in San José.
24.-25. Dezember Weihnachten.

Fotografieren Costa Rica

Ersatz-Batterien und Speichermedien sollte man mitbringen; diese sind in Costa Rica oft teurer und Spezialbatterien nicht immer erhältlich. Filme sind oft nicht richtig oder zu lange gelagert. Für Ausflüge in den Regenwald auch 400-ASA-Filme mitnehmen. Bei Bootsfahrten und Touren im Regenwald sollte man die Fotoausrüstung vor Feuchtigkeit schützen (Plastiktüte). Das Fotografieren lohnt sich besonders in den frühen Morgenstunden und am späten Nachmittag, wenn das Licht weicher ist und – in den Nationalparks – die Tiere am aktivsten sind. Im dichten Regenwald ist ein Blitzgerät sinnvoll, ebenso bei Porträts von Menschen mit dunkler Hautfarbe an der Atlantikküste. In jedem Fall sollte man vor dem Fotografieren nach deren Erlaubnis fragen: „Con permiso?“ oder „Puedo tomar una foto?“. Muss man die Fotoausrüstung aufstocken, so sind die beiden Fotogeschäfte Kim Color (Paseo Colón, Calle 38) und IFSA Industrias Fotograficas (Calle 2, Avenida 5) in San José zur Zeit die besten Adressen.

Costa Rica Kaffee

Geschäftszeiten

Die meisten Geschäfte sind montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr geöffnet, viele auch samstags von 8 bis 18 Uhr. Staatlich-öffentliche Büros schließen um 15.30 Uhr oder um 16.30 Uhr und gönnen sich zwischen 11.30 und 13.30 Uhr eine Siesta. Banken öffnen in der Regel nur Mo-Fr von 9 bis 15 Uhr.

Impfungen Costa Rica

Die Gesundheitsversorgung in Costa Rica ist gut, v. a. in den größeren Städten. Doch findet man selbst in kleinen Dörfern gut sortierte Apotheken mit Medikamenten gegen die häufigsten Reisekrankheiten wie Durchfall (z. B. durch Bakterien, Amöben, Lamblien und Würmer), Insektenstiche und Sonnenbrand. Insektenschutz sollte man immer bei sich haben. Salztabletten sind wegen des Mineralienverlustes durch vieles Schwitzen ratsam.

Impfungen sind für Costa Rica nicht vorgeschrieben (empfohlen werden jedoch Hepatitis A, Tetanus und Diphterie). Entlang der Karibikküste und in ländlichen Gebieten im Norden hat es vereinzelt Fälle von Malaria gegeben, doch das Malaria-Risiko ist gering (Mitnahme eines Standby-Medikaments empfohlen). Dennoch muss man sich vor Mückenstichen schützen, denn auch das immer häufiger auftretende Dengue-Virus-Fieber wird so übertragen. Seltener sind Leishmanoise (durch Mücken übertragene einzellige Parasiten), Chagas (durch Wanzen übertragene Einzeller) und Filariose (durch Mücken übertragener Wurmbefall). Vor Durchfall kann man sich schützen: Meiden Sie Salat, Speiseeis, ungewaschenes oder ungeschältes Obst (auch der Pestizide wegen) und unsauberes Wasser (z. B. Leitungswasser).

Krankenhäuser sind in den Info-Boxen für die jeweilige Region angegeben und von der Einrichtung her auf recht aktuellem Stand. Jährlich kommen viele US-Amerikaner nach Costa Rica, um sich billiger operieren zu lassen. Eine Behandlung muss man bar bezahlen. Eine Auslandskranken- mit Rückholversicherung ist ratsam. Listen mit fremdsprachigen Ärzten halten die Botschaften bereit (http://www.san-jose.diplo.de/Vertretung/sanjose).

Notruf

Notrufnummer
Allgemeiner Notruf (span. u. engl.) 911
Polizei 117
Feuerwehr 118
Rotes Kreuz 228
Verkehrspolizei 2222-9330

Post / Internet

Die Correos (Postämter) sind überall an den weißen Hinweisschildern mit blauroter Schrift zu erkennen. Costa Rica verfügt über sehr schöne Sondermarken. Eine Karte oder ein Brief von Costa Rica nach Europa oder in die USA benötigt meist 10-14 Tage. Postlagernde Sendungen müssen mit dem Vermerk „Correo Restante“ an das General Post Office in San José gesandt werden; der Nachname des Empfängers sollte hervorgehoben sein. Zum Abholen ist ein Reisepass nötig. Internetcafés sind weit verbreitet und preiswert.

Presse

In San José und in anderen größeren Städten bieten Zeitungsjungen auf der Straße und Buchhandlungen die gängigen Tageszeitungen an: La Nación, La República (jeweils mit Veranstaltungshinweisen) und Diario. Die freitags erscheinende Tico Times ist die einzige englischsprachige Zeitung Costa Ricas und besonders wegen der vielen Veranstaltungshinweise lesenswert. Internationale Tageszeitungen sind nur in einzelnen Buchhandlungen (z.B. Librería Lehmann, San José) erhältlich.

Costa Rica Tiere

Reiseführer Costa Rica

In vielen Nationalparks, Naturschutzgebieten und Städten bieten einheimische Reiseführer für Costa Rica ihre Dienste an. Oft sind sie Biologen, Ökologen, Fremdenführer und Entertainer zugleich und beherrschen neben Spanisch mehrere Fremdsprachen. Gute Guías/Local Guides können nicht nur Tiere und Pflanzen identifizieren, sondern auch wissenswerte Details fesselnd erzählen. Beim Aushandeln von Zeit, Route und Preis kann man zugleich die Fremdsprachenkenntnisse des Guía testen.

Stromspannung

In Costa Rica wird der Strom mit 120 Volt Spannung und 60 Hertz geliefert. In die Steckdosen passen nur US-amerikanische Flachstecker; 220 V-Geräte auf 110 Volt umschalten! Für europäische Stecker ist ein Adapter nötig.

Taxi

Die Costa Rica Preise für Taxifahren sind günstig: Eine Fahrt innerhalb San Josés ist für weniger als 3 US$ zu haben. Die Preise regelt die Regierung, und ein Taxifahrer muss für eine Strecke unter 12 km sein Taxameter (Maria) einschalten. Oft tun Fahrer dies nicht, mit dem Hinweis, die Maria sei gerade defekt, und in der Hoffnung, zu einem besseren Preis zu kommen. Ab 22 Uhr 20 % Nachtzuschlag. In San José, der Stadt mit der höchsten Taxidichte, findet man die knallroten Taxis am schnellsten am Parque Central an der Avenida 2. Taxis, die vor den Hotel warten, sind meist teurer. Die Costa Rica Preise für eine Fahrt vom Flughafen nach San José betragen ca. 20-25 US$ und dauert außerhalb der Stoßzeiten ca. 20 Minuten.

Trinkgeld

In Hotels und Restaurants führen die Rechnungen in der Regel das gesetzlich festgelegte Trinkgeld (Propina) von 10 % auf. In diesem Fall wird kein weiteres Trinkgeld erwartet; man freut sich aber, wenn der Betrag aufgerundet wird. Zu den auf Speisekarten angegebenen Preisen kommen 10 % Trinkgeld und 13 % Steuern. Taxifahrern gibt man bei ausgehandelten Preisen kein Tip; wird der Taxameter eingeschaltet, erwartet der Fahrer ca. 10 % Trinkgeld.

Costa Rica Kaffe

Uhrzeit

Costa Rica liegt 6 Stunden hinter der Greenwich Mean Time (MEZ minus 7 Stunden). Wegen der Nähe zum Äquator variieren Sonnenaufgang (6 Uhr) und -untergang (18 Uhr) nur wenig.

Vorwahl Costa Rica

Die Telefonnummern in Costa Rica sind achtstellig, Ortsvorwahlen gibt es nicht. Die Vorwahl Costa Rica ist: 00506. Telefonzellen gibt es fast an jeder Ecke, sie akzeptieren normalerweise die Pin-Code-Karten, die in vielen kleinen Läden erhältlich sind, aber nicht immer Chip-Telefonkarten. Inzwischen kann man mit europäischen Handys auch in Costa Rica telefonieren (GSM 1800; Netz noch nicht flächendeckend – nur Städte, Touristenstrände, Dörfer und Hauptstraßen).

Zoll

Reisende über 15 Jahren dürfen zollfrei ins Heimatland einführen: 200 Zigaretten, 50 Zigarren oder 250 g Tabak, 1 l Spirituosen mit über 22 Vol.-% Alkohol oder 2 l Spirituosen unter 22 Vol.-% Alkohol (Schweiz: jeweils 15 Vol.-%), 4 l Wein und 16 l Bier, andere Waren bis zu einem Wert von maximal 430 E (Personen unter 15 Jahren 175 E) bzw. 300 CHF. Hohe Strafen stehen auf die Einfuhr von Produkten aus geschützten Tieren und Pflanzen nach dem Washingtoner Artenschutzabkommen.

Weitere Reisetipps
Weitere Reisetipps - Teaserbild
Weitere Reiseinformationen für Costa Rica Urlaub entdecken oder gleich einen günstigen Mietwagen buchen.

*Sunny Cars übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. © Nelles Verlag GmbH

** Sie wünschen für Ihren Mietwagen Zubehör wie beispielsweise einen Kindersitz oder ein GPS? Meist können wir diese Extras gegen Gebühr für Sie arrangieren. Auf die jeweils anfallenden Kosten weisen wir Sie innerhalb des Buchungsvorgangs hin. Manchmal ist eine Buchung des Zubehörs online nicht möglich. Eine Online-Buchung der Hotelzustellung, eines Grenzübertritts, der Herab- oder Heraufsetzung des Mindest- bzw. Höchstalters, der Übernahme und Rückgabe des Mietwagens außerhalb der Bürozeiten oder die Buchung eines Zusatzfahrers ist derzeit nicht möglich. Bei Interesse wenden Sie sich bitte unter +49 (0)89 / 82 99 33 900 an unsere Reservierungsabteilung. Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen gerne weiter.

Warum Sunny Cars?
Video - Warum Sunny Cars?

Sie wollen Ihren nächsten Urlaub rundum sorglos genießen? Wie Sunny Cars das möglich macht, sehen Sie in unserem Erklärungsvideo.

Aktion - günstig Mietwagen anmieten
Mietwagen buchen
Mietwagen buchen

Jetzt einen günstigen Mietwagen bei Sunny Cars buchen und Urlaub genießen!

Bezahlen Sie bequem mit

Visa, MasterCard und American Express

oder per Bankeinzug.

Wichtiger Hinweis zur Tankregelung

Achten Sie bei einer Miet­wagen­buchung immer auf die Tank­regelung. Sunny Cars empfiehlt die Mietwagen­buchung mit der Tank­regelung Rückgabe wie Übernahme (vielerorts bedeutet das: Voll/voll).

Kontakt
Kundenservice

Telefon: 089 / 82 99 33 900
Mo - Fr: 9.00 - 20.00 Uhr
Sa + So: 10.00 - 18.00 Uhr
Feiertag: 10.00 - 18.00 Uhr