Kritik am Mietwagen-Vergleich von „Stiftung Warentest“: Aktuelles Testergebnis basiert laut Sunny Cars auf falschen Grundlagen

Auf falschen Grundlagen basiert dem Mietwagen-Vermittler Sunny Cars zufolge der Mietwagenvergleich in der aktuellen Ausgabe von „Stiftung Warentest“. Demnach sind die Branchenstrukturen nicht berücksichtigt worden.

Stiftung Warentest hatte unter rund 2.000 Nutzern auf dem Online-Portal test.de die Zufriedenheit mit dem Service von Mietwagenfirmen untersucht und die Angebote von  einigen bekannten Autovermietern jenen von drei Online-Vergleichsportalen gegenübergestellt. „Stiftung Warentest hat es versäumt, den Test in den Geschäftsreise- oder Ferienmietwagensektor zu trennen“, kritisiert  Kai Sannwald, Inhaber und Geschäftsführer von Sunny Cars. „Daher wurden Firmen in einen Topf geworfen, die mit ihrem Preis-/ Leistungsverhältnis nicht miteinander verglichen werden können.“

Vor allem bei einem Vergleich der Preise und Versicherungsleistungen trete diese Ungleichheit deutlich zutage. Kai Sannwald: „Bei Angeboten für die klassischen Ferienländer wie Spanien, USA oder Portugal können Firmen, die nicht als Spezialist auf dem Ferien-mietwagensektor agieren oder vorwiegend an Geschäftsreisende vermieten, nicht punkten. Gerade ein Verbrauchermagazin sollte sich daher vorab die Frage der Fairness stellen.“

Auch lasse die Bezeichnung „Vermittler“ für die in den Test einbezogenen Online-Portale ein völlig falsches Bild vom deutschen Mietwagensektor entstehen. „Diese Online-Portale sind in erster Linie Vergleichsportale, die lediglich auf die Angebote von Vermittlern/Brokern und zum Teil Autovermietungen zurückgreifen und diese bündeln. Sie agieren somit nicht als unabhängiger Mietwagenanbieter am Markt und können das Preis- und Leistungsangebot für Kunden nicht beeinflussen“, betont Kai Sannwald.

Das Fazit des Mietwagen-Experten: „Wie der Vergleich in der aktuellen Ausgabe von Stiftung Warentest durchgeführt wurde, spiegelt die Marktverhältnisse im Mietwagensektor nicht wieder. Es wäre wünschenswert, hier im Vorfeld sorgfältiger zu recherchieren, und dem Verbraucher eine realistische Einschätzung der jeweiligen Anbieter wiederzugeben.“

Über Sunny Cars

Sunny Cars wurde 1991 in München gegründet. Das Unternehmen arbeitet mit lokal und international tätigen Fahrzeugflottenanbietern an mehr als 8.000 Mietstationen in über 120 touristischen Zielgebieten zusammen, die nach hohen Qualitäts- und Serviceanforderungen ausgewählt werden und für das Qualitätsversprechen von Sunny Cars an seine Kunden stehen. Mit 833.000 getätigten Buchungen im vergangenen Geschäftsjahr gehört Sunny Cars zu den führenden Mietwagenunternehmen in Europa und beschäftigt rund 170 Mitarbeiter in Deutschland, Österreich, der Schweiz sowie in Belgien, den Niederlanden und in Frankreich. Mietautos von Sunny Cars stehen für ein Rundum-Sorglos-Erlebnis ohne versteckte Kosten: Alle wichtigen Leistungen sind im Preis für den Sunny Cars-Mietwagen enthalten und sorgen für ein entspanntes Fahrvergnügen.

Sind Sie Journalist und möchten uns eine Frage stellen?

Mareen Lipkow

Director of Marketing DACH
E-Mail +49 (0) 89 82 99 33 85 +49 (0) 89 82 99 33 85